Künstlerische Leitung

Vor nun schon 25 Jahren begründete der russische Pianist, Prof. Arkadi Zenzipér, die arkadi_zenziperSchubertiaden im Grenzort Schnackenburg.

Arkadi Zenzipér, in St. Petersburg geboren, absolvierte sein Klavierstudium und seine darauf folgende Aspirantur mit den höchsten Auszeichnungen. Als Schüler von Grigori Sokolow trat der in Dresden lebende Solist unter anderem mit der Staatskapelle Dresden, dem Berliner Sinfonie-Orchester, der Staatskapelle St. Petersburg, der Slowakischen Philharmonie, der Krakauer Philharmonie und mit renommierten Kammermusikpartnern und Orchestern weltweit auf.

Arkadi Zenzipér ist als Professor an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” Dresden tätig und ist künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Musikfestivals “Schubertiaden Schnackenburg”.

Außerdem ist er Jurymitglied verschiedener Wettbewerbe und zudem Jury-Vorsitzender des internationalen Anton G. Rubinstein Klavier-Wettbewerbes. Mehrere seiner Schüler sind Preisträger internationaler Wettbewerbe und regelmäßige Konzertreisen und Meisterkurse führen ihn u.a. nach Russland, in die USA, Korea, Argentinien, Italien und Polen.

  • „cello&piano“ mit Kerstin Feltz (ram 1991)
  • „Berühmte russische Klavierkonzerte“ mit der Staatskappelle St. Petersburg unter Alexander Tschernuschenko und dem Runfunk – Sinfonie-Orchester Berlin unter dem Dirigat von Michail Jurowski (Ricophon 2001)
  • „musik für trompete und klavier“ mit Ludwig Güttler (Berlin Classics 2004)
  • „Soloists of the Schubertiaden Schnackenburg“ mit Ilya Konovalov, Annette Unger, Vladimir Bukac, Vladislav Krasnov, Leonid Gorokhov (Genuin 2008)